fbpx

GRENZGESCHICHTEN

Die Familie SIRCH

Eine friulanische Familie von entschlossenen, visionären Menschen, die seit Generationen das Land bewirtschaften, ohne den Blick nach vorne zu verlieren. Eine Bauernfamilie, die sich seit jeher dem Weinbau auf den Höhen über dem Judrio und in den vom Natisone gewässerten Ebenen verschrieben hat. Eine kleine lokale Produktion, die von Jahrgang zu Jahrgang gewachsen ist und heute als Synonym für Exzellenz auf internationalem Niveau steht. Dieses Wachstum hat die Liebe zum Detail, die Pflege jedes einzelnen Weinbergs und die handwerkliche Vorgehensweise in jeder Phase der Produktion nicht verändert. 

Die SIRCH-Grenzgebiete

Als Knotenpunkt von Gewässern, Ländern und Völkern konzentrieren die SIRCH-Weinberge einen immensen Reichtum an unterschiedlichen Geschichten und Geografien in einem einzigen Gebiet. Im Osten markiert der Fluss Judrio die italienisch-slowenische Grenze, im Westen begrenzt der Fluss Natisone das bekannte DOC-Gebiet Friuli Colli Orientali.
Schon Theodatus, der Gotenkönig (534 n. Chr.), bescheinigte der Gegend um Cividale eine starke Weinproduktion, und in der lombardischen Kunst sind häufig Trauben und Weinstöcke abgebildet. Umgeben von diesen beiden Wasserwegen – zwischen den Gemeinden Cividale del Friuli, Prepotto und Premariacco – vereint SIRCH unter seinen farbigen Etiketten eine lange Geschichte von geografischen und kulturellen Grenzen, aber auch von Begegnungen und Zusammenschlüssen, die diese Gebiete bereichert haben. 

Die SIRCH-Weine

Autochthone und internationale Sorten wechseln sich miteinander ab, Erfahrung wird mit Forschung kombiniert und so entsteht der duftende und reife Charakter, der die SIRCH-Weine auszeichnet. Elegante Weißweine, der Stolz des Friauls, stehen neben strukturierten und komplexen Rotweinen. Der gemeinsame Nenner ist das Territorium mit seinen hohen Qualitätsstandards, die heute im Ausland gesucht und bekannt sind.

DIE LÄNDER DES WEINS

Der Ursprung der SIRCH-Weine

Die aus Mergel und Sandstein bestehenden Erhebungen liegen zwischen 100 und 350 Metern über dem Meeresspiegel und bilden das, was in der lokalen Sprache, dem Friaulischen, als "ponca“ bezeichnet wird. Die Julischen Alpen im Norden schützen dieses Land vor kalten Luftströmen, während die Adria das Land mit Licht und ständiger Belüftung verwöhnt.

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurde dieses Gebiet wie folgt definiert: "Aus geologischer Sicht interessant ist die Moränengruppe nördlich von Udine, die sich in Richtung S. Pietro al Natisone und Cividale erstreckt; das Land stammt aus der Epoche des Eozäns. S. Pietro und Cividale sind bemerkenswert für Rot- und Tafelweine“.
Von der Ernte bis zur Weinbereitung werden Land, Lage, Traubensorte und Alter des Weinbergs berücksichtigt. So bleiben die Eigenschaften der Produkte erhalten, und wir entscheiden über ihre Kombination und Veredelung, um den Geschmack unserer Kunden zu treffen.

Die Vielfalt der SIRCH-Weine

An den Hängen des DOC-Gebiets Friuli Colli Orientali werden unsere Weine aus internationalen und einheimischen Rebsorten hergestellt. Chardonnay, Pinot Grigio, Sauvignon und Merlot sind die ersten. Friulano, Ribolla Gialla und Schioppettino sind die letzteren. In dem alten Weiler Cladrecis hingegen werden unsere strukturierteren, komplexeren und langlebigeren Weine erzeugt: Cladrecis Chardonnay und Cladrecis Rosso. Allen SIRCH-Weinen gemeinsam sind ihre entschlossene und raffinierte Struktur, der Geschmack, der sich mit Harmonie verbindet, und die lange aromatische Persistenz im Abgang.

SIRCH, die Wiederentdeckung der friaulischen Weine,
entstanden aus Respekt vor dem Territorium.

Die typischen
SIRCH Weine

Frische, junge Weine, die das Beste aus der Weinbautradition der Region zum Ausdruck bringen und die moderne Vision einer Geschichte repräsentieren, die sich mit der Zeit erneuert und mit Spontaneität erzählt wird.

Die Cladrecis von SIRCH

Weine von seltenem Prestige, ein Resultat der Rückgewinnung eines alten Weinanbaugebiets in der DOC-Zone Friuli Colli Orientali, die die Essenz dieser Gebiete verkörpern, in denen einzigartige Naturelemente aufeinandertreffen.

Schioppettino di Prepotto

Ein "harmonisch explosiver“ Wein, der untrennbar mit seinem Herkunftsland verbunden ist: Prepotto. Dort wo Klima, Boden und lokale Kultur ein wahres Terroir geschaffen haben.

Die Terlato Weine

Weine, die weit in die Zukunft blicken, ohne dabei den Sinn für ihre Herkunft zu verlieren: am Fuße der Julischen Alpen. Frische, die sich harmonisch mit dem würzigen und vollmundigen Geschmack dieser Hügellandschaft verbindet. Heute sind es nicht mehr die Bauern, die aus dem Friaul nach Amerika auswandern, es sind die Weine, die reisen und die Aromen der Colli Orientali in die USA bringen.

Die Weinberge, die Natur und der Mensch

Friaul-Julisch-Venetien ist ein Land, das zu den unterschiedlichsten Ausdrucksformen des Weins berufen ist. In den Anbaugebieten von SIRCH konzentrieren sich die renommiertesten Rebsorten. Hier sind die hügeligen Mergelböden den unendlichen Kombinationen ausgesetzt, die sich aus dem Zusammentreffen der Brisen der Adria und der frischen Winde aus dem Osten ergeben. Ein kostbares Geschenk der Natur, das die Hand des Menschen aufwertet und bereichert. Im Einklang mi den besten Traditionen und den modernsten technischen Kenntnissen bearbeiten unsere Winzer verschiedene Gebiete mit Rebstöcken unterschiedlichen Alters und verwenden hauptsächlich die "Guyot“-Methode oder die klassische "Doppelstreckboden“-Methode.

SIRCH SOCIETÀ AGRICOLA A RESPONSABILITÀ LIMITATA
VIA FORNALIS 277/1
33043 CIVIDALE DEL FRIULI (UD)
TEL: +39 0432 709835
P.IVA E C.F. 02823210303


D. LGS. 88/2009

Pec: sirchsrl@legalmail.it www.sirchwine.com
info@sirchwine.com

ItalianoEnglishDeutsch